Das Picolario2 ist in einem Edelstahlrohr eingebaut. Die Empfindlichkeit liegt bei wenigen cm/s, sodass man auch bei schwacher Thermik eine gute feinfühlige Akustik hat. Ein Novum ist die automatische Empfindlichkeitsanpassung. Man hört sehr wohl den Unterschied zwischen 0,00 und 0,05 m/s aber nicht zwischen 4,00 und 4.05 m/s.

Ein Systemwechsel kann jederzeit durch einen Softwareupdate vorgenommen werden.

Wer auf eine konstante Ansprechzeit unabhängig vom Betrieb weiterer Telemetriemodule Wert legt, kann die bekannte 433 MHz Funktelemetrie mit einem LPD Funkgerät nutzen. Hierzu muß man wissen, dass alle Telemetriehersteller (ausser Futaba) mehrere Sensoren reihum nacheinander abfragen. Beim gleichzeitigen Einsatz zusätzlicher Telemetrie Sensoren (GPS, Strom usw.) können größere Datenmengen übertragen werden, sodaß nur selten ein Variosignal übertragen wird.

Picolario2 können in unserem Webshop direkt bezogen werden.

Der Unterschied zwischen dem Picolario Single und dem Duo ist aus untenstehender Tabelle ersichtlich:

Picolario 2SingleDuo
Anzahl der Drucksensoren12
TEK Anschlußjaja
Getrennte Sensoren (Vario/Höhe)ja
Einfach über USB updatebarjaja
Logging auf SD Karte zur Hochstartoptimierung40 Werte/Sekunde
Android App um Daten vor Ort auszuwertenja (LogView)
Logging auch bei Sprachausgabeja
Abmessungen mm/gramm12 x 47 / 9,612 x 47 / 9,6
Preis194€244€